Im Sebalder Reichswald von Buckenhof/ Tennenlohe bis Kalchreuth/ Neunhof

 zur Sockenqualmer-Startseite

Viele Wege, geringe Höhenunterschiede, Fernsicht, Schluchten, Bäche, Weiher, Tiergehege   

   

    


Der Reichswald


Das Gebiet der Przewalski Pferde 

 Abendstimmung am Felsenkeller Richtung Kalchreuth - eingefangen von Jörg

Sockenqualmer-Wanderungen

- Von Buckenhof nach Kalchreuth am 26.03.2008, 20 km

- Vom Siemens Sportgelände zu den Wildpferden am 22.10.2008, 13 km

- Von Tennenlohe nach Kalchreuth am 25.02.2009, 20 km

- Dormitz-Kalchreuth-Erlangen, am 10.03.2010, 20 km (zurück über Buckenhof)

- Von Brand nach Kalchreuth und nach Dormitz, am 15.01.2014, ca. 15 km

- Sambach-/ Kreuzweiher - Kalchreuth u.z., 14.12.2016, ca. 10 km

- Schattenwanderung im Buckenhofer Forst und Grillfest bei Udo, 19.07.2017, ca. 8 km

> Vormerkung für 2018: Tennenlohe - Pferde-, Hirschgehege - Neunhof - Reuthles, 13 km

      

 

Wanderempfehlungen Anderer                                                                                      

- Quer durch den Sebalder Reichswald, aus  Touren im Sebalder Reichswald (Lkr. ERH)
- Berg- und Talpfad - Zwischen Schwabachtal, Hirschtal und Marloffsteiner Höhe: dazu

  - Wandertafeln Buckenhof - Langensendelbach (Haltepunkte der Linien 285, 208, 209)
  - Nordic Walking Pfade Buckenhof - Uttenreuth - download als pdf

- Stadtnah: Zum (alten und neuen) Wildschweingehege, 8 km, schattig

- Von den Wildschweinen zu den Wildpferden, 6 km im Wald

- In umgekehrter Richtung, wer will: mit Walderlebniszentrum, Tennenlohe - Erlangen, 9 km
- Ein Wandervorschlag und Informationen zu den Wildpferden von "Wandern in Franken" 
- Ab Tennenlohe um das Gehege der Pferde, 9km: GPSies oder GPS-Wanderatlas (man sollte unbedingt den Hügel, den alten
  Kugelfang, "erklimmen" und nach den Pferden Ausschau halten. Man hat dort einen wunderschönen Ausblick bis über Nürnberg.
  Hinter dem Hügel, zu erreichen auf dem Weg neben dem Hügel, gibt es eine Abkürzung/ eine Brücke über das eingezäunte Gelände)

- Sandspaziergänge mit dem VGN: "Auf Safari im Erlanger Osten", von Erlangen/ Tennenlohe nach Kalchreuth: 12km 
- Safari im Erlanger Osten: ein nicht mehr aktueller 15 km Wandervorschlag des VGN: mit guten Informationen zum Naturschutzgebiet

- Das "Wandern ist des Müllers Lust", von Dormitz - Minderleinsmühle - Kreuzweiher nach Kalchreuth, 12 km                  bei Kalchreuth

- Rundwege um und bei Kalchreuth: Kirschblütenrundweg, 14 km (kann natürlich abgekürzt werden)    
                  - Kreuzweiher: 8 km / Alternative 10 km /
ev. mit Felsenkeller - Kreuzweiher, 15 km,     

                  - Röckenhof - Schwabach/ Mühlen- Kleinsendelbach u.z., 11,5 km

- Zur Teufelsbadstube bei Kalchreuth, 8 km, aus "der Wanderbote"        

- Großgeschaidt–Röckenhof–Felsenkeller–Kalchreuth–Käswasser–Heroldsberg, 18 km vom VGN

- Die Seite der Familie Wilhelm ist immer einen Besuch wert, wenn man eine Wanderung sucht 

- Der „Eppeleinsweg“ von Er-Buckenhof – Neumarkt/ Opf ca. 92 km - Broschüre des VGN (Beschreibung vom VGN)
  Beschreibung eines Teilstückes im Reichswald und Info zum Ritter Eppelein - vom "Wochenblatt"

- Eppelein-Verbindungsweg (gelber Ring), vom Ofenlochberg im Neunhofer Forst, zweigt ab vom
  Grünstrich (Neunhof-Ohrwaschel-Dormitz) und führt durch die Winterleite zum Hasenstein bei den
  ehemaligen Munitionsbunkern im Buckenhofer Forst. ca. 6,1 km. Der schöne (Forst-) Weg führt
  zur Kreuzung am Dreieckigen Stein und trifft dann auf den Großen Eppeleinsweg (Rotes Kreuz).

Eine Radtour Rund um Erlangen                                                                 

Mit dem Rad von Erlangen nach Hersbruck und zurück                                     am Wildschweingehege

       

Der "Tennenloher Forst" im Sebalder Reichswald (Link zum Landkreis ERH) zählt zu den größten Sandbiotopkomplexen Bayerns, wobei insbesondere die großen, waldfreien ehemaligen Schießbahnen eine hohe ökologische Wertigkeit besitzen.

- Schurken und wilde Tiere bevölkerten den Reichswald (aus nordbayern.de)

- Die fränkische Sahara, Unterwegs auf der Sandachsentour zwischen Bamberg und Weißenburg (Deutschlandfunk)

Im Naturschutzgebiet Tennenlohe wurden 1600 Tier- und Pflanzenarten gezählt, davon über 300 auf der Roten Liste der bedrohten Arten. Auch hier ist eine ständige Bedrohung dieser Biotope gegeben: die Verbuschung der wertvollen Freiflächen durch Gehölze.
Die Verbuschung soll durch die Beweidung durch Urwildpferde verhindert werden.
- Przewalskipferde im Naturschutzgebiet „Tennenloher Forst“ (von: Landkreis Erlangen-Höchstadt)
- Das Projekt - mit schönen Bildern
- Sonntagsausflug zu den Urwildpferden: Informativ, Bilder und eine gute Karte

- NN, 27.04.2010 - das Gebiet für die Pferde wird erweitert
- EN, 27.04.2010 - ein Besucher-/ Aussichtssteg wird errichtet

Im Reichswald:

- Das Wildschweingehege im Buckenhofer Forst - Schwein gehabt, ein Bericht von "nordbayern.de"
- Einst gab's rauschende Brunnenfeste - ein Pfingstvergnügen an der Buckenhofer Heilquelle  (Quelle:
www.nordbayern.de)
- Das Wirtshaus in der Ohrwaschel - ein Bericht der NZ, von Ernst Bayerlein
- Das "Studentenkreuz" zur Erinnerung an einen hinterhältigen Raubmord im Jahr 1919 (NZ/ nordbayern.de)
- Der Franz-Köhl-Turm war Zeuge vieler Kriege (NZ / nordbayern.de),   Der Franz-Köhl-Turm in Wilkipedia
- Der Arnoldstein erinnert an Revierförster Arnold (NZ / nordbayern.de)

- Geländedenkmäler   /  Infoschilder im Sebalder Reichswald

- Ein Forst voll Geschichte und Geschichten - Geschichten, Sehenswürdigkeiten, Denkmäler - Quelle: "nordbayern.de"

     

Die angrenzenden Orte

- Buckenhof    -   "Einst gab's rauschende Brunnenfeste"

- Tennenlohe: aus dem Bauerndorf wurde ein Firmenzentrum -  Quelle "www.nordbayern.de"

- Interessantes von www.erlangen.de: "S Ü D O S T R O U T E - Erlangen" und "NACH BAMBERG - Erlangen"

- Kalchreuth, das "Kirschendorf"
- der Kalchreuther Felsenkeller,  -das Damwildgehege bei Kalchreuth
- Erlebnis- und Lehrpfade
-der Bodenlehrpfad bei Kalchreuth-Wolfsfelden-der Bodenlehrpfad bei Kalchreuth. 4,5 km
- Kraftshof und Neunhof

  

Das Walderlebniszentrum Tennenlohe (Bayerische Forstverwaltung)

Der Walderlebnispfad hat eine Länge von 1,2 km und zeigt auf neun Stationen das Leben des Waldes und seiner Bewohner. So gibt es einen Barfußpfad, ein Labyrinth, Informationen zu Bäumen, Sträuchern und Heilpflanzen. Es wird die wechselhafte Geschichte des Nürnberger Reichswaldes gezeigt. Im Freigelände finden sich zahlreiche historische Waldwerkzeuge die in der Waldbewirtschaftung zum Einsatz kamen und noch kommen.
Für Gruppen werden Führungen und Informationen angeboten. Das Walderlebniszentrum ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt ist kostenlos.
Anschrift und Informationen:
Walderlebniszentrum Tennenlohe, Franzosenweg 60 b. 91058 Erlangen, Tel.: 09131 604640 -  Veranstaltungen

  

 © Bayerische Staatsforsten AöR, 2012

   ganze Tafel     Legende