Von Tennenlohe über Neunhof & zurück/ oder direkt zur B4

zur Sockenqualmer-Startseite

Wetter & Hinweis

Wandergebiet: Info, mehr Touren Track (gpx), Statistik, Karten, Planung


Wanderung am 22. 11 2017    -    Strecke 13 km (siehe "Track") oder 15 km (rechts)

Dabei waren:
AchimG, Bruno, Clemens, Heinz, Henry, ManfredKa, ManfredKe, Udo und mittags Willi

Wieder einmal hat es sich gelohnt, in der näheren Umgebung eine Strecke abseits der ausgetretenen, mit Split bestreuten Waldautobahnen, zu suchen - natürlich nie abseits der Wege, denn die Gefahr durch explosives Material ist immer noch vorhanden. Besonders der erste Teil der Strecke, die Wege und Pfade von der B4 bis zum Ende des umzäunten Geländes der Przewaltzki-Pferde, laden zum Wiederholen ein. Wenn man dann auch noch beide "Herden" ganz nah, je eine links und eine rechts des Aussichtshügels, bei herrlichem Sonnenschein bewundern kann, dann hat sich die Wanderung schon gelohnt. Doch auch die weitere Strecke wird wegen der abwechslungsreichen Landschaft, dem naturbelassenem? Wald und der vielen Gedenksteine, -Säulen und Informationstafeln, nie eintönig oder gar langweilig. Da sich dann auch am Damwildgehege die ganze Herde sehr kontaktfreudig dicht an den Zaun des Geheges drängte, konnten wir verschmerzen, dass sich, zum ersten Mal nach mehreren Besuchen, die Wasserschlange im kleinen Tümpel neben dem Gehege, trotz der wärmenden Sonnenstahlen nicht zeigte; ihr war es wohl doch schon zu kühl.

Der Startpunkt in Tennenlohe (Walderlebniszentrum) bietet sich an, da mit Stadtbussen in kurzen Abständen zu erreichen (wenn man nicht gerade am Buß- und Bettag mit einer ausfliegenden Schulklasse kollidiert) und weil gleich auf der anderen Seite der B4, wenn man am LKW-Parkplatz sofort nach rechts Richtung Försterei geht, abenteuerliche Pfade in romantischer Umgebung warten.

Wer 15 km laufen will (und kann, siehe Track rechts oben), steigt auch nach einer kompletten Runde, von Neunhof über die "Skulpturenbrücke" zurückkommend, hier wieder in den Bus ein (Achtung: nicht alle Busse halten an der Haltestelle "Skulpturenpark" direkt an der Fußgängerbrücke über die B4, jedoch schon an der nächsten Haltestelle "Walderlebniszentrum").
Wer nach der Mittagsrast nicht mehr so viel laufen mag, geht zur Haltestelle "Nbg, Reuthleser Str." an der B4 (13 km, siehe Track bei "Statistik, Karten, Planung"); Wer es noch kürzer mag, geht durch den Ort direkt zur B4 (Haltestelle "Moosäckerstr." oder "Boxdorf Nord") oder er fährt direkt ab Neunhof (Bus 31).
Von allen Haltestellen kommt man zum Ausgangspunkt in Tennenlohe, oder direkt nach Erlangen, Nürnberg - oder, über den nahen  Flughafen nach Paris, Rom, New York, ...

Die Einkehr im "Alten Forsthaus" ist empfehlenswert; allerdings sind die Kleeblatt-Devotionalien dort offensichtlicher als die des Ruhmreichen - Grund genug, beim nächsten Mal den "Grünen Baum", oder auch mal die "Alte Tenne" zu testen,
meint Clubfan Udo.

Wer mehr über die Pferde und speziell über den Reichswald im ersten Teilstück der Wanderung erfahren möchte, "klickt hier".

    

 Bilder:

nach oben


    

   

   

    

   
  

  

     

 

     

 

 
   
 

 

 

 

 

 

 

nach oben  

  

Hinweis für Nutzer des Internet Explorers:
Sicherheitseinstellungen des Internet Explorers können die Anzeige des GPS-Tracks verhindern.
Sie müssen unter 'Internetoptionen' -> 'Sicherheit' -> 'Internet: Stufe anpassen' folgende Punkte aktivieren:
ActiveX-Steuerelemente und Plugins: - ActiveX-Steuerelemente initialisieren und ausführen, die nicht als „sicher für Skripting“ markiert sind:
                                                        o "Bestätigen" reicht
(dann wird man allerdings jedes Mal gefragt)
Verschiedenes: - Lokalen Verzeichnispfad beim Hochladen von Dateien auf einen Server einbeziehen: o "Aktivieren"

   

  

    

    

 Das Wanderwetter in und um Erlangen / Mittelfranken

 (für andere Orte und für mehr Details (stündliche Vorhersage) an den einzelnen Tagen "More at Dark Sky" anklicken)

 "Trau - schau - wem": je näher die Zukunft der Gegenwart kommt,
                                       desto mehr gleichen sich die Vorhersagen.

    

 Für Erlangen und Umgebung: der "Wetterochs", auf den man sich,
 für seinen kürzeren Vorhersagezeitraum, immer gut verlassen konnte.

  
 ">> weitere Aussichten" zeigt 6 Tage / bzw. 7-11 Tage für Erlangen
 bei "wetter.net" kann man andere Orte wählen

 

Wer das passende Wetter noch nicht gefunden hat, kann es auch hier versuchen: mit Monatsvorhersage