Der PC des Sockenqualmers

Fernzugriff: mit - AnyDesk(Anleitung)

(s.u. "Fernwartung)  - Team Viewer

zur -Startseite
 

Die Hinweise hier stammen zum größten Teil aus der Zeit vor Windows 10. Vor allem bei Systemprogrammen bitte prüfen, ob sie für die neueren Windows-Versionen geeignet sind. Beispiel: Man braucht für Win 10 kein externes Antivirenprogramm mehr.

  >> weiter zum Smartphone <<  

 Das betrifft nicht nur Kinder:  Die Sucht nach dem PC !

 Preiskurve: vor dem Kauf teurer Geräte die Preisentwicklung beobachten und Kaufzeitpunkt optimieren

 Störungsmelder: Aktuelle Störungen bei Fernsehsendern, Web, Dienste

   

Speedtest: Ookla od. Speed.io, bessere/ realistischere? Werte zeigt Chip, ausführlicher sind Speedreport.de und DSLweb.de.
                 
Die Tests fallen unterschiedlich aus, je nach Webseite, Tageszeit, Browser, Router, etc. Für einen realistischen Test
                  müsste man auch Schutzprogramme (Browserschutz) deaktivieren.
                  Mein KabelDeutschland- 32000er Vertrag (10m Koax-Kabel) zeigt 30.000/1.800Kbit/s, Ping 30

Lt. KD hängen die Ergebnisse auch ab vom Weg den die Signale nehmen (müssen), z.B. über Schaltstellen, von während der Messung eingeblendeter Werbung, von der Geschwindigkeit die einem der Partner auf der anderen Seite zur Verfügung stellt. Bei KD-Kunden auch von der Koax-Kabellänge bis zum Modem. Die Messleitung zu KD ist frei von Popups, etc, führt direkt zum Server und soll deswegen ein realistisches Ergebnis liefern (auch wenn man bei einem  bei anderen Anbieter ist).

>Aktuelle Geschwindigkeiten können z.B. mit NetMeter (Chip) während eines Down-/Up-loads verfolgt werden.

>Hier geht es zu Speedtests für UMTS und Co (Surfsticks)

Bildertausch: hier können Sockis (mit Passwort) Dateien (Bilder) hoch- und runterladen (Löschen nicht vergessen)

                   - Dateien hochladen (in einen Unterordner oder Dateinamen anpassen)  und  den/ die Abnehmer informieren
                  - mit Abnehmer klären wer wann die Dateien löscht >Shift+linkeMaus auf erste und letzte Datei >rechteMaus >Löschen

 

 

Programme die man haben sollte 

Zusatzprogramme: Hier findet man viele weitere nützliche Programme und Helferlein, Tipps und Erklärungen,
                               
ebensoin der "Socki-Cloud" (mit Passwort)
                     
          sowie Hier (Volkers Elektronik-Bastelseiten) und  Hier die Linksammlung "winPenPack"

Hilfsprogramme: - Adobe Reader direkt und sicher bei Adobe
                              - Code Staff Starter (Copyright (c) 1994-2006, CodeStuff) zum Deaktivieren überflüssiger Auto-Start-Programme.
                               (man braucht nur die Viren- und Schutzprogramme - ev. einige PC-Hersteller-Programme. Alles Andere kann man
                               deaktivieren (und bei ev. Problemen wieder aktivieren). Ev. mit rechter Maustaste als Administrator starten.

Internet-Browser, Info und Plugins

Browser Einstellungen/ Plugins: (beim Installieren: automatische Updates: ja, ansonsten nichts anderes installieren)
                             Manche Browser unterstützen nicht mehr alle Plugins. Ist eines für die Darstellung der gewählten Seite erforderlich
                             (und man kennt diese Seite/ vertraut ihr), dann geht es oft mit Silverlight und dem Microsoft Internet-Explorer.
                             - Im Internet-Expolorer und Firefox sollten das Apple-Quicktime-Plugin installiert/ aktiviert sein (>Extras >AddOns),
                             -
Adobe Flash Player >prüfen und ggf. (64Bit) / (32Bit) installieren / Adobe-Shockwave ebenfalls.
                             -
Java prüfen und ggf. installieren (»32 Bit und »64 Bit), 
                               Java neu installieren, alte Versionen deinstallieren (die Warnung, dass ein altes Windows benutz wird, ignorieren)
                               Javascript sollte aktiviert sein (wie Sie JavaScript aktivieren).
                             - Manche Internetseiten verlangen "ActiveX". Wenn man solche Seiten nutzen will und Probleme hat, sollte man
                               den InternetExplorer nehmen (Plugins für andere Browser verringern die Sicherheit). So aktiviert man AktiveX.
                             - Hiermit kann man die Mozilla-Plugins auf Aktualität prüfen (natürlich nur, wenn man die Seite mit Firefox öffnet)
                             - Manche Browser-Anwendungen funktionieren nur, wenn sie "Cookies" installieren dürfen. (Davor muss man keine
                               Angst haben, sie sind in der Regel harmlos, man sollte aber die, die man nicht braucht, löschen).
                             >Prüfen: Aktualität von Plugins mit Anti-Botnet

Microsoft Office:  1. Um ".docx"-Dateien von Office 2007/2010 mit Office 2000/2003 bearbeiten bearbeiten zu können, benötigt man
                               ein Zusatzprogramm von Microsoft  (Microsoft empfiehlt vorher ein Update siehe Info).
                            2. Word-2003-Dateien lesen, ganz ohne Office, (Info von Microsoft: wie finde ich die neueste Version); 
                            3. Viewer und Info für alle Microsoft-Office-Programme: Power-Point, Excel, Word und Access.
                            Insider empfehlen, Office 2007 oder 2010. Die kann man noch "normal" installieren. Danach braucht man ein
                            Microsoft Konto. Ab Office 2013 gibt es weitere Lizenzeinschränkungen und der Picture Manager fehlt.
                            Man sollte grundsätzlich die Version x86 (32 Bit) wählen, auch auf 64 Bit Rechnern.
                            (Sollte sich doch jemand für Office 2013/2016/ 365 entscheiden, empfiehlt Microsoft sein deployment tool/ Video).
                            Tipp: Überspringe bei der Installation die Aktivierung. Dies macht mab erst danach, nach dem Start in/ einer
                            Office-Anwendung (z.B. Word).

                            Mehr zum Thema Office/ Office-Programme: hier   -   zum Outlook-Kalender: hier.

File-Format Converter: Ein nützliches kleines Programm, das alle gängigen Dokumente, Audio-Dateien, Video-Dateien, Bilder
                           und Archive unterstützt. Die Symbolleiste ist einfach & schnell zu bedienen.

Bilder betrachten, und bearbeiten mit "Microsoft Office Picture Manager". Den findet man bei Microsoft Office..."Tools" (bis 2010);
                           Tipp: - Aus dem Setup vom SharePoint Designer 2010 kann man die Tools ohne SN "nach"installieren (Info).
                                   - Irgendwann startet das Programm sehr langsam: Lösche "OIScatalog.cag" in Win10 "%userprofile%
                                     \AppData\Local\Microsoft\OIS\", bzw. Win 7 "%userprofile%\Local Settings\Application Data\Microsoft\OIS"
                           Bedienung: Mit Mausklick: >AutoKorrektur >Bilder bearbeiten: Rote Augen entfernen, Farbe, Helligkeit,
                           Zuschneiden, Drehen, Größe ändern durch Pixelverringerung oder durch Komprimieren (Bildqualität).
                           Empfehlung: Rechte Maus auf Bilddatei (jpg) >Öffnen mit >Programm auswählen >(*)Programm markieren >Haken
                                              bei Dateityp immer ... >OK. [(*)= entweder nur "Microsoft Office Picture Manager" wählen oder, wenn
                                              man "Windows Bild- und Faxanzeige" bevorzugt, dann den Vorgang 2x durchführen und "Windows Bild-
                                              und Faxanzeige" beim 2.mal wählen. Dadurch bleibt "Windows Bild- und Faxanzeige" Standard zum
                                              Ansehen, bietet aber (Symbol in der unteren Leiste) zum Bearbeiten den "Microsoft Picture Manager"].

Bildbearbeitung: - Photo Filtre: einfach, viele Funktionen. Für Einsteiger: Vers. 6.2.7 (ohne Setup, .exe Öffnen) / Übungen.
                            - Bildbearbeitung mit IrfanView - Tutorial (ein vor allem in Einsteigerseminaren sehr beliebtes Programm)  
                           - Tipp: Bilder verkleinern (und, wenn man will, gleich per Email versenden)
                           - Aufnahmedatum und -ort feststellen (wieder einmal ein Danke an J. Berkemeier)

CDs und DVDs brennen: CDBurnerXP ist ein erstklassiges Freeware-Brennprogramm (das XP hat übrigens nichts mit XP zu tun).

Multimedia - Filme/ Videos ansehen und Lieder/ CDs/ Audiodateien anhören: 
- Mit dem Windows Media Player ist man gut bedient, er kann beides, Audio und Video. 

- Der VLC-Player ist ein schneller Alleskönner für Video und Audio, für alle Betriebssysteme. Informieren kann man sich hier / hier;
  Zum downloaden der Setup-Datei empfehle ich die Herstellerseite:
32 bit-Version: win32.exe oder 64 bit-Version: win64.exe.
  Tipps und Tricks findet man hier.

- Herunterladen und Konvertieren von YouTube-Musik-Videos

- Audio-CDs und mp3 rippen, taggen und nachbearbeiten

Wer mehr Informationsbedarf hat, oder Probleme, der findet hier weitere Informationen Tools und Programme

  

Clouds

Wer sich eine cloud zulegen will, z.B. um Daten zu sichern oder um Dateien, Bilder, Filme etc. hochzuladen, die dann überall mit allen internetfähigen Geräten angesehen, heruntergeladen und sogar bearbeitet werden können, hat viele Möglichkeiten.
Reden möchte ich über 3 kostenlose Angebote mit "genügend?" kostenlosem Speicherplatz und deren Anwendungsmöglichkeiten. Als Laie kann ich natürlich keine Garantie dafür übernehmen, dass ich alles richtig verstanden und bewertet habe - also: googeln oder selbst testen. Übrigens googeln: Ich nutze Google nicht mehr, weil mich das mehrmalige Abwählen der cookies stört, während andere mit "alles abwählen" zufrieden sind).:

1. Magenta von Telekom würde ich als Allrounder bezeichnen. 3 GB erhält jeder, Telekom-Kunden bekommen 15 GB. Hier kann man speichen und einzelne Dateien oder ganze Ordner für andere freigeben (die, mit Erlaubnis, dann auch ändern, runter- und hochladen dürfen) und man kann Bilder oder Filme in seine homepage (u.a. auch mit Passwort) einbetten.

2. GoogleDrive: Wer ein Smartphone hat, hat wahrscheinlich schon ein google-Konto und bekommt 15 GB freien Speicherplatz. Mit ihr kann man u.a. auf einfache Art und Weise seine Kontakte pflegen und zwischen PC, Smartphone und z.B. AVM/ Fritz-Geräten (also auch sein Fritz-Telefon) synchronisieren. Mit einem Zusatzprogrämmchen kann man sogar seinen Outlook-Kalender mit dem Smartphone-Kalender synchronisieren. Auch das Teilen von Dateien und Einbetten von Filmchen in die Homepage funktioniert problemlos (allerdings: einen Passwortschutz dafür kann man wohl nur über eine zus. html-Seite einbauen?)  

3. OneDrive empfiehlt sich, wenn man von mehreren Geräten/ von überall auf die selbe Datei(en) zugreifen und bearbeiten will. Zu erwähnen ist die sofortige Synchronisation/ Sicherung von geänderten Dateien.
Microsoft bietet 5 GB kostenlos; Hat man Microsoft 365 abonniert, bekommt man 1 TB kostenlos (Family 5TB). OneDrive synchronisiert  ständig zwischen Festplatte und cloud, und wenn z.B. eine andere Person auf die selbe Datei zugreift, wird man informiert; das Ergebnis von Änderungen wird sofort auf alle beteiligten PCs (Smartphone, etc) synchronisiert. Man muss in diesem Fall im Bearbeitungsprogramm (Word, Excel, etc) "Automatisch speichern" (in der obersten Symbolleiste) aktivieren.

Den Standardspeicherort kann man selbst bestimmen. Auch wenn man den Standard OneDrive beibehält, sind die Dateien auch dann auf dem PC verfügbar, wenn man offline ist.

Natürlich kann man OnDrive auch einfach nur zum Sichern nutzen - einzelne Dateien oder die ganze Festplatte.

Überlegen sollte man, ob man das Angebot (das u.a. beim Installieren/ Aktivieren erscheint) annimmt, die Ordner "Desktop", "Dokumente" und "Bilder" automatisch zu sichern. Bei Dokumenten und Bildern macht es natürlich nur dann Sinn, wenn man diese auf C:\Benutzer gespeichert hat oder sie jetzt dorthin verlagert. Bei "Dokumente" ist die (automatische) Sicherung der outlook-Dateien schon sinnvoll. Man muss aber darauf achten, dass keine alten pst-Dateien vorhanden sind (z.B. von einem alten Outlook); ansonsten kommt eine Fehlermeldung. Ein Synchronisierungsproblem wird (wenn man OneDrive rechts in der Taskleiste startet) auch dann gemeldet, wenn Outlook geöffnet ist; dann kann das System logischerweise nicht auf die pst-Dateien zugreifen.

Wohl überlegen muss man die "Dektop"-Sicherung. Eigentlich auch eine gute Sache, ist leider etwas tricky. Microsoft legt nämlich einen neuen Pfad C:\Users\Name\OneDrive\Desktop an . Alle Dateien aus C:\Users\Name\Desktop werden dort hin verschoben und von dort mit der cloud synchronisiert. Wenn man (aus welchem Grund auch immer) alles rückgängig machen will und die automatische Sicherung deaktiviert, dann ist plötzlich der Desktop leer! Darüber sind schon viele erschrocken. Aber keine Angst, die Dateien sind nicht gelöscht, sie liegen im neuen ...\OneDrive\Desktop Ordner. Das ist natürlich "saublöd" gelöst von Microsoft!!!
Ein weiteres Problem(chen): Wenn man zum Speichern heruntergeladener Dateien "Desktop" gewählt hatte, dann muss man jetzt ev. die runtergeladenen Dateien suchen. Chrome und Opera z.B. speichern weiterhin im "alten" Desktop, Edge und der IE nehmen den Download-Ordner (obwohl vorher Desktop eingestellt war), Firefox findet den neuen Desktop-Ordner - bravo!

Meine Meinung: OneDrive ist super, wenn man von verschiedenen Rechnern (Smartphone), außerhalb des Heimnetzes (von fremden Rechnern/ von unterwegs) auf seine/ auf bestimmte Dateien zugreifen will, oder wenn mehrere Personen eine oder mehrere Dateien bearbeiten wollen. Dann sollte man diese Datei(en) und solche, die sofort nach einer Änderung gesichert sein sollen, aber ev. einzeln in die cloud legen. Braucht man das nicht, dann empfindet man die standardmäßige Einbindung von Windows eventuell als störend.

> Zum reinen Absichern von vielen Dateien/ ganzen Laufwerken (die man nicht "von Hand" oder ab und zu mit der Sicherungsroutine von Windows sichern will) bietet sich ein NAS an - mit 2 parallel arbeitenden Laufwerken (Raid). Ich habe z.B. gute Erfahrungen mit Synology gemacht. Das/ die NAS-Laufwerke habe ich mit dem PC verknüpft (sie erscheinen dann im Windows Explorer als Laufwerk) und ins Heimnetz eingebungen. Direkt "im" NAS speicher/ bearbeite ich alle meine Dokumenten, Bilder, Filme.

Trotzdem/ zusätzlich lasse ich (da ich es nun mal so eingerichtet habe und um Erfahrung zu sammeln) den "Desktop", "Dokumente"  und "Bilder" mit OneDrive synchronisieren: Eigentlich sind das nur die Outlook Dateien und der ganze Mist, den die vielen Programme und Prögrämmchen von selbst dort hinlegen, den man aber vielleicht doch mal nach einem crash braucht J.)

 

Fernwartung mit AnyDesk:

Bisher konnte man für einen Zugriff auf einen andern PC den  TeamViewer uneingeschränkt empfehlen. Nun hat Microsoft das Progrämmchen gekauft... Man kann es zwar immer noch (privat) kostenlos nutzen, aber leider nur noch wenige Minuten! Dann muss man 2 Minuten warten... eine Frechheit, denn damit ist ein sinnvolles Arbeiten unmöglich geworden; und das ist besonders ärgerlich wenn man hauptsächlich/ ausschließlich ehrenamtlich behinderten Menschen helfen möchte. Ich empfehle jetzt AnyDesk. Auch AnyDesk muss man nicht installieren. Es genügt, wenn man es auf dem Desktop (oder an einem beliebigen Platz) speichert und (mit Doppelklick)startet. Man kann AnyDesk übrigens auf vielen Systemen nutzen, z.B. auch auf dem Smartphone.

PC-Schutz, Wartung und Pflege:

Wer Windows 10 benutzt sollte den integrierten Defender aktivieren - UND SONST KEIN WEITERES Antivirenprogramm. Der Defender gehört zu den besten Schutzprogrammen, er soll sogar der Beste sein; das sagen zumindest die Fachleute im Internet, denen ich glaube vertrauen zu können. Und weitere/ mehrere Programme stören sich eher als dass sie etwas nützen.
Das gilt insbesondere auch für die Firewall: Nur die Windows Firewall aktivieren (und natürlich die HardwareFirewall im Router) - SONST KEINE WEITERE Firewall/ Internetschutz installieren! Denn bei den anderen Firewalls kann/ muss man Zugriffsberechtigungen für seine eigenen Programme vergeben, die Zugriff aufs Internet benötigen (und das verlangen die meisten/ alle, schon wg. der update-Prüfung. Je mehr man davon vergibt (und irgendwann sagt der "normale" Nutzer zu jeder Anforderung "ja") desto mehr Löcher öffnet man! 

Sicherheit für den PC mit Internetzugang (vpn-Tester). Bitte dort & hier beachten: Warnhinweise zum "CCleaner"

Antiviren-Software - Tipps ind Info von der TU Berlin.

Virenschutzprogamme: kostenlos und gut sind: Avast, AVG, Avira; Grundsätzlich empfehle ich die Microsoft Produkte:
Für Win 7: Security Essentials und den Defender, ab Win10: den Defender (schützt sowohl vor Adware als auch vor Viren/Trojaner).
Bei den Nicht-Microsoft Produkten installiere ich nur das Virenschutzprogramm (wenn enthalten: mit Email- & Browser-Schutz) - nicht die oft angebotene zusätzliche Firewall. Ich aktiviere IMMER die Microsoft-Windows-Firewall (und die Router-Firewall, die in der Regel sowieso aktiv ist). Die sind vollkommen ausreichend. Zusätzliche Firewalls können wg. der Gefahr von Fehleinstellungen das Risiko sogar erhöhen oder den Anwender durch Blockaden ärgern: mit dem Ergebnis, dass immer häufiger Seiten freigegeben werden, über die dann ein Virenangriff erst recht erfolgen kann. (Mehr bei "Den PC schützen").

Das "Tool zum Entfernen bösartiger Software" von Microsoft sollte man regelmäßig anwenden (mehr bei "Den PC schützen").

AdwCleaner:  Ein Bekannter schrieb: "ich hatte mir beim Download via Chip ein übles Malwareprogramm „ByteFence“ eingefangen. Ich bin begeistert von der Wirksamkeit und dem simplen Handling von AdwCleaner, das nicht einmal installiert werden muss." (Obwohl ich deren Seiten früher gern empfohlen habe, nenne ich hier "Chip" als "Mit"-Verursacher, da deren Seiten in letzter Zeit meiner Meinung nach wg. überfrachteter und irreführender Werbung zu solchem Ärger beitragen - vielleicht kann ich ja dazu beitragen, dass das Gehüpfe, das Starten von Filmchen die man nicht sehen will und das Weiterleiten auf Seiten zu denen man auch nicht will, aufhört).

Toolbars entfernen: Dank an AutoClean/Computersitter - Chip erklärt wie - oder einfach hier starten.
Die "Babylon Search Toolbar" nistet sich etwas tiefer ein. Wie man sie entfernt, ist hier beschrieben.
Wie man die Startseite des Explorers (wieder) einrichtet, erfährt man hier.

 Den PC Schützen, auf Schädlinge überprüfen, Überflüssiges beseitigen, die Registry reinigen und den PC beschleunigen
 Updates - Tipps und Hinweise zu Windows XP, das wird nur noch bis April 2014 gepflegt

 Platz schaffen auf C: Outlook.pst: Verkleinern/ Probleme vermeiden    und    Systemwiederherstellungspunkte löschen

 Backup- und Restore-Programme für Outlook und Co.

 

VPN - Virtual Private Networks (dazu auch das "Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik")

         - Ein kostenloses VPN und mehr zu dem Thema  - ganz sicher? - aber nicht umsonst!: "Perfect Privacy"

    

Windows reparieren
  
Microsoft "Fix it", automatisierte Reparatur defekter od. fehlender Software- & Firmware-Komponenten: Programmpaket.

Datensicherung und -wiederherstellung, Systempflege, Windows-Probleme lösen

Daten Sichern und Wiederherstellen unter Windows (Systemdaten, "Eigenen Dateien" und persönliche Daten)

Daten retten/ gelöschte Partitionen wieder herstellen, Festpatte/ Partition kopieren/ Migration auf SSD, Partition ändern

Mit Windows Problemen vorbeugen und Problemlösungen, Windows reparieren

Ausgewählte Themen:

> Windows 10 Aktivierung

> Datenrettung mit Freeware-Tools. Ein Bericht von Spiegel online  (mehr dazu hier)

> Systemwiederherstellung, Tipps & Tricks, von Gerold Dreyer

> die besten 5 Passwort-Recovery-Tools

> Windows-Passwort vergessen? eine modifizierte Anleitung von "windowsacht.de", & Iso zum Brennen der "Not-"CD (IshanPlus)

 

DSL, LAN / WLAN

>Tipps und Tricks zu DSL   /  Internet (Fernsehen, Telefon) via Satellit, noch einemal: DSL via Satellit, Sky-DSL

>WLAN für Einsteiger - Wir planen und bauen ein optimales Heimnetz (Signalverlust durch USB-Kabel: siehe Surfstick)
 
WLAN-Konfiguration WLAN-Netz Sicher/zuverlässig (Druck),  Verstärker: 1.Kauf, 2.Kauf, 2.Reflektor selbst gebaut 3. Eigenbau
   WLAN-Reichweite,   WLAN-Brennpunkt, Reichweite,   WLAN-Reichweite erhöhen mit Fritz-Box als Repeater,
   WLAN-Schaltungsbeispiele und Konfiguration, Empfehlung aus der Praxis

 
Die 0-Euro-Antenne / Linksammlung für WLAN und Antennenbau / mehr zu WLAN-Antennen hier, bei DVB-T Antennen und hier
 
2,4 Ghz Antenne, Bauform /WLAN, DVB-T, Videoüberwachung, Mikrowelle, Funktastatur, Modellflieger etc.(Störung vermeiden)

>Den heimischen Fernseher ins Netzwerk einbinden (mit Programmen, z.B IPs ermitteln

Ohne DSL im Internet surfen: mit dem Surfstick unterwegs (Info zu: Verringerung der Signalstärke durch USB-Kabel)

Fernsehen und/ oder Filme aus dem Internet am PC ansehen und Radio/ Musik aus dem Internet

 Die schönsten Filme und Filmchen für Kinder und Erwachsene von damals bis heute

 Fernsehen im Internet / hier kostenlos anmelden >Programm wählen >kurze Werbung abwarten >schauen (Info)
 Internetradio, Anleitungen zum Hören und Mitschneiden

Weiteres  

 - Wegwerf-Email-Adressen: Oft wird man von (un)bekannten Adressen aufgefordert, seine Email-Adresse anzugeben,
   z.B. um eine bestimmte Information zu bekommen. Will man dann nicht seine eigene Email-Adresse bekanntgeben, kann man
   diesen Service nutzen.

 - Wenn Java-Anwendungen blockiert werden: >Start >Systemsteuerung >Java >URL in Siteliste eintragen (s.auch hier, hier & hier)

 - Windows7 und Vista Firewall - erweiterte Einstellungen. Wenn sie z.B. das Heimnetzwerk blockiert, kann man über "Start >wf.msc"
   private Verbindungen zulassen und die öffentlichen Verbindungen gesperrt lassen
   (Standardmäßig sind alle eingehenden Verbindungen gesperrt).

 - Tipps von Gerd Schweizer
 - Anleitung zum Bau eines Computers

 - Toms Hardware, PC -Hardware, -Software, -Firmware, -Treiber

 -  Viele tolle Tipps von "Volker"

 - Der neue Monitor 
 - Speichermedien/ Partitionsgröße

 - Externe Datenspeicher / Netzwerkspeicher (Link Station, Network Storage Center) (= NAS)  / Das NAS-Portal
 - Media-Streaming (zentraler Speicher für PC, Fernseher und andere externe Geräte - kann auch im NAS enthalten sein)
 - Druckserver (Netzwerk: ein Drucker für mehrere PCs)

 - Tipps und Tricks zu Windows

 - Linksammlung zu (fast?) allen Themen rund um den PC

 - Zeichensätze und mehr / ANSI, erweiterter ASCII-Zeichensatz    

 - Druckkopfreinigung - eine Empfehlung von Christoph 

 - Signalübertragung, Kabel und Störungsbeseitigung

- VGA, DVI, HDMI, Displayport und HDCP, Adapter und Übergangsstücke

- Was wissen Sie eigentlich über Pixel?  

- Wie verkleinere ich die Bilder meiner Digitalkamera

- Farbmanagement für bessere Digitalbilder

- der Filmscanner Shop 

 - So richte ich mir eine eigene Homepage ein: EXTERNAL1&1 Do-It-Yourself Homepage  > Anmelden (Homepage, Internet und Telefon) 

 - Das digitale Zeitalter, Details für den Interessierten

 - Der E-Post Brief

 - Elektronikkompendium  

 - Interessantes von Patrick Wagner

 Linux mit Lubuntu für totale Anfänger 

 Das "Wischkästla" des Sockenqualmers 

 Wie vermeide ich Verspannungen beim Arbeiten am PC???  Tipps und Anleitungen - auch fürs Büro

    

 Diese Seite wird gestaltet von Udo Grimmoni, nach eigenen Erfahrungen und nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Garantie; auch mit
 Meinungen und Beiträgen aus  dem Internet.
  Bitte informieren Sie uns  falls wir etwas falsch darstellen oder Urheberrechte verletzen sollten.